bare Ware – Noch mehr als ein Unverpackt-Laden in Winterthur

Aus dem Wunsch etwas zur Bewältigung der heutigen Umwelt-Problematik beizutragen, wurde im Mai 2017 bare Ware gegründet. Der erste Laden in Winterthur mit vollumfänglich unverpacktem Sortiment. Das Team von bare Ware setzt sich für eine bewusste Art des Konsums in Winterthur ein. Viele der Produkte werden aus lokalen Projekten bezogen, die sich mit viel Herzblut für Nachhaltigkeit engagieren. Auch die Einkaufserfahrung soll persönlich sein und mit gutem Gewissen bekommt man frische, hochwertige Leckereien.

Der Laden bietet verpackungsfreie biologisch produzierte Lebensmittel, Bio-Putzmittel, Naturkosmetik und ZeroWaste-Gadgets an. Die wachsende bare-Ware Community macht engagiert mit und bringt die eigenen Behälter oder leiht diese aus (Depot-System). Man nimmt nur was man braucht und verursacht so weniger Food Waste.

Die Gründerinnen:

Iris Huber setzt sich seit vielen Jahren mit der nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln und deren Anbau auseinander und möchte das nun mit ihrer Arbeitstätigkeit sinnvoll verknüpfen. Iris glaubt ein bewusster Konsum und das Wissen über die Herkunft der Lebensmittel und Alltagsgüter ist eine wichtige Voraussetzung für den Aufbau einer nachhaltigen Gesellschaft. Die Mitarbeit in diversen Organisationen im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit, sowie das Studium in Umweltnaturwissenschaften an der ETH haben sie dazu inspiriert ein eigenes Projekt auf die Beine zu stellen und sie glaubt mit bare Ware die Antwort auf ihre Suche nach einer sinnvollen Arbeitstätigkeit gefunden zu haben. Zusammen mit Adriana freut sie sich ein Geschäft aufzubauen, indem nachhaltige Projekte miteinander verbunden und ein bewusster Konsum gelebt werden soll.

Adriana Puente setzt sich seit ihrer Kindheit für eine Welt ein, in welcher Menschen eine respektvolle Beziehung mit der Natur pflegen. Ihre Leidenschaft hat sie in verschiedene Länder gebracht. In England hat sie ihren Master in «Conservation Biology» gemacht und in Ländern wie Costa Rica und Tanzania wertvolle Erfahrungen in «Community-based conservation» gesammelt. Adriana begriff, wie wichtig die Verankerung von Naturschutzprojekten in der Gemeinschaft für deren Erfolg ist. Bereits 2010 eröffnete sie in Mexiko ein Geschäft mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit und führte dieses erfolgreich bis zu ihrem Wegzug in die Schweiz. Das Geschäft besteht noch heute. Nun hat sie grosse Lust in Winterthur ein neues, nachhaltiges Geschäft aufzubauen und zusammen mit Iris die «bare Community» zu gründen!

Adresse : Steinberggasse 29, 8400 Winterthur
www.bareware.ch