Leona

Leona

Leona wuchs in einer vegetarischen Familie und einem Umfeld auf, in der die Umwelt ein sehr wichtiges Thema war. Ihre Leidenschaft für die Umwelt wuchs weiter, als sie ihr Studium auf diesem Gebiet begann.

Trotz ihres starken Interesses an der Ökologie hatte das Thema Abfall nicht viel Bedeutung, bis zu dem Tag, an dem ein Freund sie im April 2017 zu Zero Waste aufforderte. Erst dann schaute Leona in ihre Mülltonne, um festzustellen, dass es tatsächlich eine Menge vermeidbaren Abfall gab!

Der Gedanke, dass jeder in ihrem Leben produzierte Abfall irgendwo auf der Erde bleiben würde, war erschreckend. So hat Leona mit Zero Waste begonnen. Der Übergang verlief recht langsam mit kleinen, stetigen Veränderungen, die sie in ihrem Blog Instagram @plasticfreeleona dokumentiert hat. Nach zwei Jahren hatte Leona genügend Veränderungen in ihrem Alltag und ihren Gewohnheiten vorgenommen, so dass sie bereit war den Abfalleimer wegzugeben. In drei Monaten füllte sie nur ein kleines Glas mit Müll.

Nach dieser Erfahrung erkannte Leona, dass sie diese Lebensweise fortsetzen und das Bewusstsein für Verschwendung schärfen wollte. Neben ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit für zahlreiche Umweltverbände befindet sich Leona derzeit im letzten Jahr ihres Masterstudiengangs in Umweltwissenschaften und -technik an der EPFL und spielt Basketball in der Nationalliga.

Socials